MMA PLASTCOMET 20

Artikel:

Product number Capacity Packaging VPE TDB SDB haerter SDB Harz
MMA_PCM20.K490 490 ml Doppelkartusche VPE 1 TDB SDB-Härter SDB-Harz
Merkmale
  • 2-Komponenten Methacrylat-Klebstoff für hochfeste strukturelle Klebungen
  • Sehr hohe Dehnungseigenschaft
  • Überdurchschnittliches Spaltfüllvermögen
Eigenschaften
Farbe: 
grau
Fixierzeit: 
ca. 25 - 35 Minuten
Mindestspalt: 
1 mm
Mischungsverhältnis: 
10:1
Verarbeitungszeit: 
ca. 16 - 22 Minuten
Temperaturbeständigkeit: 
-40 °C bis +100 °C
Viskosität: 
Harz: 100.000 - 140.000 mPa·s / Härter: 80.000 - 120.000 mPa·s

Beschreibung

Bei dem Produkt MMA PLASTCOMET 20 handelt es sich um einen 2-Komponenten Methacrylat-Klebstoff, im Mischungsverhältnis 10:1, der für hochfeste strukturelle Klebungen vorgesehen ist, die eine gewisse Flexibilität/Dehnbarkeit aufweisen müssen.
Das Produkt eignet sich aufgrund des breiten Haftungsspektrums für die Klebung einer Vielzahl von Kunststoffen, Verbundstoffen und Metallen, ohne die Notwendigkeit eines Primers zur Oberflächenvorbehandlung. Ergänzend bietet das Produkt nach Reaktionsabschluss eine exzellente Schlag-/ Schäl-/ Druck-/ und Ermüdungsbeständigkeit, wodurch sich selbst vielschichtige Anforderungsprofile beherrschen lassen.
Darüber hinaus wartet das Produkt mit einer für einen strukturellen Klebstoff sehr hohen Dehnungseigenschaft, sowie einem überdurchschnittlichen Spaltfüllvermögen auf.
Auf Anfrage kann die MMA PLASTCOMET Serie auch als Fassware zur Verarbeitung mit Hilfe professioneller Dosiereinrichtungen und in individuellen Verarbeitungszeiten angeboten werden.

Eigenschaften

  • Keine Notwendigkeit von Primer oder Anschleifen auf einer Vielzahl von Oberflächen
  • Für eine Vielzahl von Klebungen geeignet die einer dynamischen Beanspruchung unterliegen
  • Standfeste Rheologie/Viskositäts-Einstellung
  • Ermöglicht das Ausgleichen von Fertigungstoleranzen
  • Zügige Ausbildung mechanischer Eigenschaften ermöglicht zeitnahes Weiterverarbeiten der Werkstücke
  • Exzellente Beständigkeit gegenüber Umwelteinflüssen
  • Angemessene farbliche Kompatibilität zu diversen Substraten

Geeignete Materialien

  • Thermoplaste:
    Acrylate
    Styrole
    ABS
    PVC/ CPVC
  • Verbundstoffe:
    GRP/FRP
    Epoxy*
    Polyester & DCPD (modifiziert)
    Vinyl Ester
    Urethane
    Gelcoats*
    Karbonfaser
  • Metalle:
    Aluminium
    Edelstahl
    Carbon-Stahl
    pulverbeschichtetes Metall
  • Eignung für eine Vielzahl weiterer Materialien ist gegeben, wobei diese durch vorherige Prüfung zu bestätigen ist.
  • Notwendigkeit der Oberflächenbehandlung sollte geprüft werden.

Oberflächenvorbehandlung

Die zu verklebenden Oberflächen sollten in jedem Fall frei von Staub, Öl, Fett oder anderen Verschmutzungen sein. Nutzen Sie hierfür grundsätzlich einen geeigneten WIKO Reiniger [je nach Materialart WIKO Metallreiniger (AMTR.D500; AMTR.D1000) oder WIKO Kunststoffreiniger (AKSR.D500; AKSR.D1000)] um einen idealen Prozess sicher zu stellen. Nutzen Sie für die Reinigung die empfohlenen Reinigungsmittel und ein flusenfreies Reinigungstuch. Bitte berücksichtigen Sie zudem die Ablüftzeiten der verwendeten Reiniger. Von der Verwendung von Benzin, niedrigprozentigen/ minderwertigen Alkoholen oder Farbverdünnern wird abgeraten. Verbundstoffe, Gelcoats etc. sollten von Trennmitteln, Absonderungen, oder Reaktionsprodukten befreit werden, die eine Trennschicht zwischen Werkstoff und Klebstoff bilden könnten.

Verarbeitungshinweise

Der PLASTCOMET Klebstoff und die zu verklebenden Substrate sollten vor der Verarbeitung eine Temperatur zwischen 18°C
und 25°C haben.
Die Produktkartusche in ein geeignetes Ausbringgerät einsetzen, die Verschlusskappe entfernen und eine kleine Klebstoffmenge auf einen Zellstoff/Lappen oder ähnliches auspressen, bis beide Komponenten frei fließen.
Im Anschluss den Kartuschenauslass reinigen, die Mixtülle aufsetzen, durch die Mixtülle eine kleine Menge Klebstoff auf Zellstoff/Lappen oder ähnliches auspressen, bis sich eine homogene Farbgebung des austretenden Materials ergibt.
Dosieren Sie eine ausreichende Menge des Klebstoffs auf die Fügeteile um sicher zu stellen, dass beim Verpressen der Teile ein Mindestspalt von 1 mm (max. 15 mm) entsteht. Geringere Schichtdicken sind möglich, bedürfen jedoch der werkstoff- und anwendungsbezogenen Prüfung. Achten Sie auf ein Austreten des Klebers an den Außenseiten um eine lückenlose Füllung zu gewährleisten. Fixieren Sie die verklebten Teile um ein Verrutschen während der Aushärtung zu verhindern. Übermäßiger Druck auf die Fügeteile kann sich unter Umständen negativ auf die Dicke der Klebstoffschicht und somit auf die Qualität der Verbindung auswirken. Im Zweifelsfall verwenden Sie Abstandshalter oder wenden Sie sich an GLUETEC.
Die Erreichung der Funktionsfestigkeit des Klebstoffes kann von zahlreichen Faktoren, wie Umgebungs- /Werkstofftemperatur beeinflusst werden, daher muss darauf hingewiesen werden, dass die vorgenannten zeitlichen Parameter bei Normklima (23 °C -
25 °C / 50% Luftfeuchtigkeit) festgestellt wurden.

Lagerung und Haltbarkeit

Die Haltbarkeit der Komponenten A und B in ungeöffneten Gebinden beträgt 12 Monate ab dem Versanddatum von GLUETEC. Die Haltbarkeit basiert auf einer stetigen Lagerung zwischen +2 °C und +23 °C. Wird das Produkt einer höheren Temperatur über ausgesetzt, verkürzt sich die oben angegebene Haltbarkeit. Bereits kurzzeitige Temperaturen über + 35°C können die Komponente B schnell zerstören und sind ausnahmslos zu vermeiden. Das Produkte sollte vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt gelagert werden.
Unbedingt vor Frost schützen!

Hinweis

Bitte beachten Sie unbedingt die Angaben und Hinweise unserer Sicherheitsdatenblätter sowie technischen Datenblätter.