EPOXY IMPERFECTION COUNTER

Artikel:

Product number Capacity Packaging TDB SDB haerter SDB Harz
EPO.IC.K265 265 ml Doppelkartusche TDB SDB-Härter SDB-Harz
Merkmale
  • 2-Komponenten-System zur Nachbearbeitung von Fehl-/Schadstellen auf metallischen Oberlächen
  • gute mechanische Eigenschaften, tadellose Bearbeitungsmöglichkeit nach Aushärtung
  • Aushärtung bei Raumtemperatur oder eine beschleunigte Aushärtung durch Temperaturzugabe
Eigenschaften
Farbe: 
grau
Aushärtezeit: 
60 Minuten (bei 60-70 °C) 8 bis 24 Std. (bei 25 °C)
Verarbeitungszeit: 
60 Minuten
Temperaturbeständigkeit: 
-40 °C bis +90 °C

Beschreibung

Bei dem Produkt WIKO EPOXY IMPERFECTION COUNTER handelt es sich um ein lösungsmittelfreies, epoxidharzbasiertes 2-Komponenten-System, zur Nachbearbeitung von Fehl-/Schadstellen auf metallischen Oberflächen. Dieses breit gefächerte Anwendungsspektrum erschließt sich aufgrund der guten mechanischen Eigenschaften, der tadellosen Bearbeitungsmöglichkeit nach Aushärtung sowie der entsprechenden chemischen Beständigkeit/Verträglichkeit. Ergänzt wird dies durch die entsprechende Farbgebung sowie die Option der Aushärtung bei Raumtemperatur oder der beschleunigten Aushärtung durch Temperaturzugabe.

Eigenschaften

Raumtemperatur Aushärtung
- Topfzeit (25 °C) 60 Minuten
- Aushärtung (25 °C) 8 bis 24 Stunden

Beschleunigte Aushärtung
- Topfzeit (25 °C) 60 Minuten
- Aushärtung (60 - 70 °C) 60 Minuten
- Abkühlphase (25 °C) 60 Minuten

  • Schichtdicke: min. 2,5 mm / max. 10mm
  • Temperaturbeständigkeit: -40 °C bis +90 °C
  • Haltbarkeit: 9 Monate
  • Lagertemperatur: min. +15 °C / max. +35 °C

Beispielhafte Anwendungen

  • Schweißnähten
  • Materialüberlappungen oder Übergängen
  • Nicht zurückformbaren Deformierungen
  • Entfernten Roststellen
  • Kleinen Materialrissen
  • Kleinen Löchern
  • Steinschlägen
  • Kratzern
  • Stark beanspruchten/abgeriebenen Oberflächen
  • Kleinen zu verschließenden Hohlräumen
  • Oberflächen die exakt modelliert oder in Form geschliffen werden müssen
  • Karosserie-Stichsägen-Fehlschnitten
  • Nicht überlackierbaren Stellen, die einer Reparatur mit metallischer Optik bedürfen
  • Einer Vielzahl von weiteren nicht sicherheitsrelevanten Reparaturarbeiten

Anwendungsbedingungen

Die zu bearbeitende Fehl-/Schadstellen muss von Staub, Fett, Öl, Trennmitteln und allen sonstigen Verunreinigungen befreit werden. Zu diesem Zweck eignet sich unser Produkt WIKO-Metallreiniger (Artikelnr.: AMTR.D500). Bitte berücksichtigen Sie in diesem Zusammenhang die Ablüftezeiten des verwendeten Reinigungsmittels, um Oberflächenrückstände zu vermeiden. Die auf dem Kartuschenkopf befindliche Verschlusskappe entfernen und die Kartusche in die Halterung der Dosierpistole einsetzen. Zu diesem Zweck eignet sich die leistungsgesteigerte Dosierpistole DPM310/400S, die eine dauerhaft angenehme Verarbeitung garantiert. (Nur Austragpistolen mit Schubstange nutzen). Eine kleine Menge Klebstoff auf Zellstoff auspressen, bis beide Komponenten frei fließen. Im Anschluss den Kartuschenauslass reinigen und die Mixtülle aufsetzen. Durch die Mixtülle eine kleine Menge Klebstoff auf Zellstoff auspressen, bis sich eine homogene Farbgebung des ausgetretenen Materials ergibt.
Klebstoff in breiten Raupen flächig auf die Fehl-/Schadstellen applizieren und Lufteinschlüsse vermeiden. Hierbei sollte ein gewisser Materialüberschuss gewährleistet sein, um das späteren Abglätten zu vereinfachen. Die bearbeitete Fläche von innen nach außen innerhalb der Topfzeit abglätten. Bitte berücksichtigen Sie hierbei die vorgenannten Angaben zur Schichtdicke. Das aufgebrachte Material bei Raumtemperatur oder unter Zugabe externer Wärme aushärten. Bitte berücksichtigen Sie hierbei die vorgenannten Aushärtezeiten in Abhängigkeit von der Temperatur.

Hinweis

Bitte beachten Sie unbedingt die Angaben und Hinweise unserer Sicherheitsdatenblätter sowie Technischen Datenblätter. Geöffnete Gebinde kurzfristig aufbrauchen.