Anaerobe Klebstoffe: Keine Beeinträchtigung der Trinkwasserqualität

Rohrgewindedichtung

Laut Umweltbundesamt beeinträchtigen Anaerobe Klebstoffe nicht die Trinkwasserqualität.

Anaerobe Dichtstoffe finden häufig Verwendung im abdichten von Gewindeverbindungen in Eckventilen und im Wasserhahn. Daher freuen wir uns über die positive Meldung des Umweltbundesamtes zum Thema anaerobe Klebstoffe und deren Kontakt mit Trinkwasser.

Laut einer aktuellen Pressemitteilung war es dem Bundesumweltamt nicht möglich, eventuelle Auswirkungen dieser Klebstoffe auf das Trinkwasser nachzuweisen, da die Kontaktflächen des ausgehärteten Klebstoffs mit dem Trinkwasser nur minimal sind. Bei sachgemäßer Anwendung schätzt das Umweltbundesamt mögliche Stoffübergänge aus dem ausgehärteten Klebstoff als verschwindend gering ein, da es zu keinen analytisch messbaren Stoffübergängen kommt. Eine Konformitätsbestätigung für anaerobe Klebstoffe wird als nicht erforderlich angesehen. Somit ist mit keiner nachteiligen Beeinträchtigung der Qualität des Trinkwassers zu rechnen.

Der Industrieverband Klebstoffe e.V. empfiehlt:
• Klebstoff nur sparsam auftragen.
• Überschuss vermeiden oder gegebenenfalls abwischen.
• Die Aushärtezeit gemäß dem technischen Datenblatt beachten.
• Um Klebstoffüberschüsse im Rohrinnern zu vermeiden, die ersten zwei Gewindegänge des Außengewindes unbenetzt lassen.
• Vor Inbetriebnahme mit Wasser spülen.

Auf unserer Webseite finden Sie alle technischen Datenblätter mit wertvollen Tipps zur optimalen Anwendung unserer Produkte. Sollten Sie Fragen zur sachgemäßen Anwendung haben oder nähere technische Informationen wünschen, stehen Ihnen unsere Experten gerne fachkundig zur Seite.

Rohrgewindedichtung

Gluetec Newsletter

Melden Sie sich an um über aktuelle Produktentwicklungen, Angebote und Termine informiert zu werden.